Englisch – Poetry Start-up

Bildschirmfoto 2014-02-13 um 21.33.04Steckt nicht in jedem von uns ein Dichter?

Viele Apps bieten die Möglichkeit kreativ mit Sprache umzugehen und schöne Ergebnisse zu erzielen. Ideal für den Sprachunterricht also. Pages – die Standard-App zur Textverarbeitung kann hier sinnvoll zum Einsatz kommen. Der Vorteil: Die Schüler können ihre Entwürfe jederzeit überarbeiten, Feedback von Mitschülern und der Lehrkraft einfließen lassen und das Produkt sieht am Ende immer noch gut aus, ganz im Gegensatz zu einem Blatt Papier. Hier sorgen Ergänzungen und Korrekturen oftmals für eine unschöne optische Note, nehmen dem Gesamteindruck des Wortwerkes die verdiente Wirkung. Auch ein „nochmal“ und ggf. „again“, also ein ganz „neu“ schreiben des Gedichtes auf einem „frischen“ Blatt fördert die Motivation im Normalfall nicht.

Angeleitet  mit Beispielen und Grundregeln  für die Gedichtformen Cinquain und Tanka machten sich die Schülerinnen der 7e an die dichterische Arbeit und kamen zu durchweg schönen Ergebnissen. Entwürfe, Kommentare und Anregungen von Mitschülern wurden schnell via E-mail ausgetauscht und eingearbeitet.
Bildschirmfoto 2014-02-13 um 21.48.02 Bildschirmfoto 2014-02-13 um 21.48.18